Titelbild Remo Guntli Vaduz

Bauthermografie Wärmebild

Wärmebildkameras werden heute bereits vielfach eingesetzt: Zum einen sind diese längst bei der Feuerwehr usw. im Gebrauch, um restliche versteckte Brandherde nach dem Löschen auffindig machen zu können;
 
In der Industrie werden diese Geräte verwendet, um Lötstellen, Starkstromanschlüsse und/oder Motorenteile usw. zu überprüfen; In der Medizin werden entzündete Körperteile an Mensch und Tier damit leichter aufgefunden und sichtbar gemacht...
 
Und auch auf dem Bau, bzw. in und um Bauobjekten werden solche hochempfindliche Geräte eingesetzt um sich ein "anderes Bild" vom Baukörper machen zu können.
 
Interessantes für den "Allgemeingebrauch" kann sein:
Wie sieht meine Fassade aus ? Die Fensteranschlüsse ? Meine Haustüre? Warum habe ich an diesen oder jenen Stellen immer feuchte Flecken ? Warum bildet sich hier immer wieder Schimmel etc? Ist diese oder jene Stelle feucht oder nur kalt? usw.
 

Diverse Einsatzgebiete und Möglichkeiten

Thermische Überprüfung von Fassaden:
Aufsuchen und überprüfen von Leitungen u. Bodenheizung
   
Stromkabel, Fehlanschlüsse, Schwachstellen, feuchte Flecken, Wasserschaden, Kondenstionsbereiche und vieles, vieles mehr...
Feuchte Stellen, Wassereinbrüche, undichte Aussenhüllen:
   
Zugluft, Anschlüsse, Fenster, Türen etc.:
Hier eine Beispiel Datei eines
aufgedeckten Wasserschadens,
wie es an die Versicherung
weitergereicht wird...
 
PDF-Datei, Kurzbericht: